Keiner soll behaupten, man habe ihn nicht gewarnt. "Ey, scheiß auf Würde und so", plärrt es schon von Coverartwork. Wer sich davon nicht schrecken lässt, bekommt im "Intro" einen ganz und gar nicht in die Irre leitenden Eindruck, wohin die Reise geht. Gefällt nicht? Dann empfiehlt sich, genau jetzt …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Ähmm ja... Ich frage mich, wie lange die komische Vorstellung, dass sie die Atzen biten, in deinem Kopf noch existieren kann, obwohl dir schon soooo oft aufgezeigt wurde, dass das schon allein chronologisch UND raptechnisch null zusammenpasst. Fassungslos, ganz ehrlich...

  • Vor 10 Jahren

    mensch, InNo, warum tust du dir das eigentlich immer wieder an? :D dass der argemongo irgendwann mal zu einem differenzierten statement gelangen wird, darf doch mehr als stark bezweifelt werden, immerhin ist er ein küchenpsychologe und einfach so wie er ist!

  • Vor 10 Jahren

    So leid es mir tut, argemongo, eine Marketingstrategie oder ein Geschäftsmodell ist keineswegs etwas Subjektives, egal ob das zu vermarktende Produkt Kunst, Wurst oder ein großer Kackhaufen ist.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    Wie kann der Mongo bitte selbst nach InNo's letztem post IMMER noch behaupten die würden an irgend nem atzen stil graben. Junge beschäftige dich doch bitte mal mit ein zwei tracks, die vor 3 oder 4 jahren erschienen sind. geht ja gar nicht klar deine argument-resitenz...

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    so ick bin jetzt auch wieder da, argemomgo, du bist wie dein name schon sagt: ein mongo! nur weil ihre beats dupsteb angehaucht sind machen sie also die atzen nach? hast du mal auf die texte geachtet? da biten die niemanden! und wieso kommen die dir fake vor? klär uns doch mal auf?

  • Vor 10 Jahren

    Aber als sie angefangen haben gab es noch keine Fangruppen in diese richtung für die man hätte kalkulieren können. bitte versteh das endlich. dass du denen unterstellst, sie hätten sich für dieses album extra diesen stil ausgesucht, dann zeugt das einfach nur davon, dass du dich null mit denen beschäftigt hast und hier rumblubberst.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    Muss man alles immer so schwarz-weiss sehen?

    Natürlich kennt man die Jungs mindestens im Ruhrpott schon ein paar Jahre, vom Atzen-Party-Style waren die musikalisch ziemlich weit weg, weiss nicht wie man darauf kommt das sie die biten, und rappen können sie ja auch ganz amtlich. Nichtsdestotrotz hat Selfmade sich wohl genau überlegt wem Tourette-artiger Humor, Drogengeschichtchen und Sexualitäts-(uiuiui)Gelaber besonders gefallen als sie die gesignt haben und Marketigtechnisch nochmal Feintuning betrieben, denn Dance-Beats wie bei "Auseinanda" oder Trallala-Kinderliederhooks hatten die früher in der Form noch nicht. Insofern haben sie ihren Stil nicht dahingehend geändert, denn er war schon immer so (vor allem der Humor), er wird nur jetzt dementsprechend vermarktet, siehe das Video im Schulbus, da sitzt die Zielgruppe.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    @argemongo (« InNo: es geht um die Fans, mit dieser Aufmachung, musikalisch und visuell, graben die total an dem Schwachmaten-Bunte-Brille-Feierhaufen den die Atzen kreiert haben. Foxi: Frag lieber MICH warum ICH mir das immer wieder antue! :) Und laber nicht über Küchenpsychologie, bis auf Haga und mich weiß eh keiner was da abgeht. General: SChanutze, Du stehst eh unter GENERALVERDACHT! »):

    Aahh, ich drehe gleich durch. Wie zur Hölle sollen sie eine Mainstream-Fangemeinde angesprochen haben, die es damals schlicht nicht gab? Du weichst mit Absicht dieser Frage aus, genau so wie der Tatsache, dass da vom Rapstil und -technik null Ähnlichkeit vorhanden ist, oder nicht?

  • Vor 10 Jahren

    Schon traurig, dass du wirklich kein einziges Argument liefern kannst, argemongo. Am Ende bist du halt nichts mehr als ein kleiner Fanboy, der gerne rummotzt, aber mit Kritik an deinen Idolen kannst du nicht umgehen, bist nicht mal in der Lage zu diskutieren. Max Herre und Cro können auf einen so schlagfertigen Fan wirklich stolz sein.
    Das ich unter Generalverdacht stehe (meine Güte, was für ein Wortspiel) ist mir herzlich egal.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    Und du hast immer noch nicht geschafft, die Gemeinsamkeiten auch nur annähernd zu nennen oder auf das Zeit-Paradoxon, dass sie nun mal vor den Atzen da waren und es damals keine Zielgruppe dafür gab, einzugehen. Stattdessen die 30. Wiederholung einer absolut ins Leere gehenden Behauptung... Und du kommst dir immer noch nicht lächerlich vor?

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    Und wieder kein Argument, nur Behauptungen...

  • Vor 10 Jahren

    @argemongo (« Ne, ist doch klar, dass ich das nicht begründen kann, wenn ich ständig sage, dass ich mich nur auf das vorliegende Werk, bzw die Videoauskopplungen beziehe, oder? »):

    Das habe ich schon gemerkt. Genau das ist es ja, was etliche Leute an dir kritisieren. Dich null mit der Materie beschäftigen, oberflächlich urteilen und dann trotzdem der Meinung sein, dass du mehr verstanden hast als der Rest, obwohl das offensichtlich NICHT der Fall ist

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.