laut.de-Kritik

Drei Schüsse in die Berliner Luft.

Review von

Du stehst mitten in Berlin. Vermutlich in Kreuzberg oder Prenzlauer Berg. An der einen Ecke junge Hipster mit einer Flasche Bier, Mate ist ihnen mittlerweile zu Mainstream. An der anderen Ur-Berliner mit der Bildzeitung in der Hand. Dazwischen Touris an Foodtrucks, bei Souvenirshops oder in überfüllten Cafés. Straßenbands versuchen gegen die Musik aus den Boxen der Hipster und der Cafés anzukommen. Doch genau da fällt dir dieser eine Song auf.

Du fühlst dich ins Jahr 2014 zurückversetzt, als das zweite Kraftklub-Album "In Schwarz" erschienen ist. Acht Jahre später lässt ein Berliner Duo namens BABE den gitarrenlastigen Punkrock mit Pop, Indie und eingängigen Rhythmen aufleben. Die beiden Babes heißen Lulu und Robin. Sie singt mit ähnlich rauchiger Stimme wie Alli Neumann, er liefert ikonische Gitarrenriffs und unterstützt mit Kummer-ähnlichem Gesang im Hintergrund.

Auf ihrer Debüt-EP "Einen Schritt Weiter" präsentieren sie den Berlin-Vibe wie im Bilderbuch. Sie singen in ihrer ersten Auskopplung "Irgendwie Egal" über den dortigen Alltag zwischen Party, Pissegeruch und Späti. All das "is mir aber irgendwie egal" schreit Lulu und spiegelt damit das inoffizielle Motto der Hauptstadt. Es verwundert nicht, dass "alles dreht sich nur ums Jetzt und Hier" eher wie Sex und Bier und "Schüsse In Die Luft" klingt. Der Kraftklub-Vibe ist omnipräsent - gerade beim Trennungssong "Vergessen" mit seinen nach vorne peitschenden Gitarren und dem eingängigen, energiegeladenen Rock - fast ein Mashup aus dem oben erwähnten "Schüsse In Die Luft" und "Songs Für Liam".

Eine andere Referenz bietet "Dagegen". Der Anti-Track versetzt mit dem gezupften Intro, das an "Löwenzahn" erinnert, kurz in die Kindheit, passt thematisch in die heutige Zeit ("Jeder kämpft allein") und mit seiner Rebellion insbesondere nach Berlin. Genauso wie die Hauptstadt klingt der Tinder-Track "Links" mit hart-ehrlichen Lines: "Früher pflückten sie noch Gänseblümchen / Er liebt mich, sie liebt mich nicht / Heute laden wir ne App / Den fick ich, den fick ich nicht".

In den Clips im Retrostyle laufen die Babes durch die Straßen ihrer Hood und schauen mit Stirnband, buntem Trainingsanzug und Leojacke so aus, als ob sie einen der unzähligen Vintagestores ausgeraubt hätten. Aber wie Felix Kummer sagen würde: "Ist nicht Vintage, verdammt die ist Retro". Da irritiert nur, dass Lulu und Robin in der passenden Single zum Album in Köln unterwegs sind.

Doch jedem ist klar, dass Berlin wesentlich cooler als Köln ist. Und das Highlight bleibt sowieso "Einen Schritt Weiter". Die Synthie-Nummer handelt von einer nur zu bekannten Situation: "Ich würde heute gerne funktionieren / Lieg' im Bett, starre an die Wand / Kann mich bitte jemand reparieren", erzählt Sängerin Lulu im Bett liegend, während Gitarrist Robin auf den Dächern Kölns seine Angst überwindet. Doch auch miese Tage gehen vorbei und "Das Leben geht weiter". Ebenso garantiert die weitere Karriere von BABE.

Trackliste

  1. 1. Einen Schritt Weiter
  2. 2. Irgendwie Egal
  3. 3. Keiner Kennt Dich
  4. 4. Dagegen
  5. 5. Vergessen
  6. 6. Links

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT BABE

"Eine Band namens BABE aus Berlin", schreiben sie 2022 auf ihrer Homepage. Doch im Grunde stimmt die Sache mit der Band nicht ganz. Denn BABE bilden ein …

8 Kommentare mit 58 Antworten

  • Vor einem Monat

    Naja, da kann man auch lieber The Kills hören.

  • Vor einem Monat

    Ich würde die Autorin bei Tinder wahrscheinlich nach links swipen, weil sie mir zu jung ist. Jeder zweite Satz entweder darüber, wie toll Berlin oder wie toll Kraftklub/Kummer ist. Praktikantenvibes, diese Review ...

  • Vor einem Monat

    Ich verstehe ja, was daran gut sein soll, könnte, und vielleicht sogar ist. Aber bei deutschsprachiger Musik kann ich nicht an den Texten vorbeihören.
    Da ist wirklich jeder Song twitter-poesie. Also diese Sentenzen, die jede:r Autor:in für geistreich hält, auch wenn sie ungewollt, ein 1:1 Kopie von 10 Mio anderer 20somethings tweets sind.

    - Ich muss funktionieren - komme aber nicht aus dem Bett.
    - Müde von letzter Nacht, zuviel getrunken, zu lange wach, bin zu spät, kein Kohle, U-Bahn stinkt: EGAL LASS FEIERN!
    - Du hast mich immer belogen!
    - Bin gegens ALLEINE SEIN!
    - Ich will dich vergessen. Ich kann dich nicht vergessen!
    - Dieses Tindern macht uns komisch.

    Das ist literarisch, worums es in den 6 Songs geht.