Die Zeit, ein Wunderwerk, heilt sie doch nicht nur Wunden, nein! Bisweilen ändert sie auch Blickwinkel. Selbiges wusste auch schon Bushido in Buch-, Film- und Albumform zu berichten: "Zeiten Ändern Dich" hieß eines seiner Werke, mit dem ich mich weiland beschäftigen durfte. Damals befand sich der …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Das mit Kloppo war kein Diss, Bubu ist nur kein besserer Reim eingefallen. Finde die Rezi leicht fanboyish, hätte lieber eine von Dani oder Stefan gelesen.

    • Vor 8 Jahren

      Das ehrt mich natürlich, ich finde jedoch, der Maxl hat sich dem Bu und ihm seinem Album hier recht fluffig und entspannt genähert. Damit ist ihm gar ein scheener Gegensatz zur gewollten Proll-Provozierschiene von Sonny gelungen.

  • Vor 8 Jahren

    Ein Stern zu viel, mindestens...

  • Vor 8 Jahren

    Das Album bockt mega. Gute 4/5 Sterne. Die Beats sind schön Oldschool (2001-04) und sein Style ist CCN-Like.
    Die Review finde ich nicht so gut, er redet mehr über Bushido als über die Songs vom Album.

  • Vor 8 Jahren

    Peinlich, dass laut.de nicht über seinen Indiezausel-Schatten springen kann und hier wieder einmal eine vollkommen realitätsferne Bewertung abgibt. Wie gesagt, ich bin absolut kein Fanboy von Bubu, feier seit Jahren GARNIX mehr von ihm, aber dieses Album zerstört Alles, das müssen auch Hater zugeben. Dass ein genrefremder Ossi wie harry, der das Album vermutlich nie gehört hat, hier auftauchen muss, ne 1 Sterne Bewertung gibt und Scheisse schwallt zeigt nur, wie verkrampft viele Leute heutzutage sind.

    • Vor 8 Jahren

      Und Craze, der hirnbfreite wessi geht voll drauf ab, war doch klar, solche ironiefreie grosskotzscheiße is genau sein ding, der alte dünnschissgurgler. :-)

    • Vor 8 Jahren

      Wieso musst Du hier posten? Du hast keinen Plan von Gangsta-Rap, bzw keinen Plan von Rap an sich. Du bist doch nur hier, um zu nerven und Deine sinnbefreiten Parolen rumzugrölen.

    • Vor 8 Jahren

      Falsch, ich hab so gar ne sehr ausgeprägte rap-vergangenheit...

    • Vor 8 Jahren

      Ja? Wen feierst du denn so?

    • Vor 8 Jahren

      Um das mal mit Craze's worten zu erläutern: Fick dich Foxi, ich feier den stecher deiner fetten mutter.

    • Vor 8 Jahren

      Was ist denn jetzt los?

    • Vor 8 Jahren

      Kein bock auf das spiel, dass ich namen nenne und ihr mir erklärt, wie wack die doch alle sind ... wobei sich da einige, der hier selbst ernannten experten, ins eigene fleisch schneiden würden ;-) ... naja vergangenheit ist vergangenheit...

    • Vor 8 Jahren

      Also hast du nur wacken scheiß gehört oder wie?

    • Vor 8 Jahren

      ... paar leichen im keller gibts da mit sicherheit, na und, mit 15, 16 ist man nun mal in ner orientierungsphase...

    • Vor 8 Jahren

      wahrscheinlich sowas, trägt die wackness schon im Namen:
      http://www.youtube.com/watch?v=_EQ4qCDs7r8

    • Vor 8 Jahren

      ich gehöre ja zu den glücklichen Menschen die sich diesen scheiß noch nicht gegeben haben, kann mir gar nicht ausmalen wie furchtbar dieses lied ist

    • Vor 8 Jahren

      harry ist schon stabil unterwegs. Kein Plan von Tuten und Blasen (hihi), aber zum Farbe bekennen fehlen ihm dann die Eier. Ich hab früher auch Beginner und co. gefeiert, die ich inzwischen ausnahmslos scheisse finde. Deshalb sehe ich mich ja ganz deutlich über Kreaturen wie zB dem lautmongo, weil ich mich kritisch mit den verschiedenen Schaffensphasen meiner Lieblingskünstler auseinandersetzen kann, wie zB auch bei Bushido, von dem ich jahrelang GARNIX auch nur annähernd brauchbar fand.

    • Vor 8 Jahren

      was hatte ich weiter oben prophezeit..

      "der thread wird dir sicher noch viel gelegenheit geben dich, wie gewöhnlich, als kenner aufzuspielen, stumpf zu beleidigen, die üblichen phrasen zu dreschen und dich ganz dolle überlegen zu fühlen."

      tja..

      und so wird es immer weiter gehen, internet-credibilty ist immens wichtig! ;)

      aber gut, ich lass ihn mal machen, die lage ist ja eh klar.

    • Vor 8 Jahren

      DIR ist Internet-Credibility vllt wichtig, weil dein Leben sich im Internet abspielt, du HartzIV-Knecht. Du musst doch andauernd mit erhobenem Zeigefinger darauf hinweisen, dass ich mich nur überlegen FÜHLE, es aber nicht BIN, während ich Dich einfach mit jedem Post zerfikkke wie das billige Flittchen das Du bist!

    • Vor 8 Jahren

      haha, nene - mir ist internet-credibility seit jeher völlig egal, egaler gehts gar nicht. da mein leben sich in keinster weise im internet abspielt, genausowenig wie bei der arge. ich weise auch nicht darauf hin, dass du dich überlegen fühlst, es aber nicht bist (habe ich nie getan), sondern ich weise darauf hin, dass du zwanghaft betonen musst wie überlegen du doch bist. und das nicht nur mir gegenüber. OB du es bist bezweifle ich natürlich, spielt aber auch keine rolle, das dauernde betonen ist peinlich und aussagekräftig genug. du krasser zerfikkker. und jetzt gehab dich wohl und beleidige noch ein wenig rum und fühl dich erhaben, scheinst du ja nötig zu haben wie du niemals müde wirst zu beweisen.

    • Vor 8 Jahren

      Craze sind dir Umgangsformen geläufig oder bist du eher so der Babo?

    • Vor 8 Jahren

      was ist dass denn für eine frage? als ob babos keine umgangsformen hätten. ich bin auch ein babo und kann mich vorzüglich benehmen. die grundintention deiner frage hingegen ist äusserst nachvollziehbar.

    • Vor 8 Jahren

      Babos weisen in aller Regel eine Koerpergroesse von ueber 1.80 auf. Du wirst ja schon vor Achterbahnen abgewiesen, du Lappen.

    • Vor 8 Jahren

      Wenn Timo ein Babo ist, sollten wir diesem CSU Kandidaten vielleicht doch mal ne Chance geben.

    • Vor 8 Jahren

      glaube nicht, dass es eine körperlängenuntergrenze für babos gibt. wollte herrn chesus nur klarmachen, das ein babo eine art clanchef/familienoberhaupt ist und diese ja nicht perse keine umgangsformen haben, meist eher im gegenteil. kein grund hier fies zu werden oder zu spekulieren.

    • Vor 8 Jahren

      Baude hat aber Recht. Du wirst ja von jedem Chabo im Vorbeigehen umgesmackt, Du Steckrübe, wie willst Du ein Babo sein?

    • Vor 8 Jahren

      denkt was ihr mögt, werde das sicher nicht diskutieren. mir ging es in erster linie um die aussage babos hätten keine manieren, weiter im text..

  • Vor 8 Jahren

    Er flowt noch immer wie ein Pappkarton.

  • Vor 8 Jahren

    von mir auch 3/5 punkte.
    das album weiss durch knalltrockene und harte beats zu beeindrucken, bubus durchschaubarer versuch genau wie früher zu klingen schlägt dennoch fehl. zu gewollt wirken die texte, zu lasch der flow - von der arroganz und dem hunger der auf VBBZS so dermassen beeindruckte und mitriss ist hier nur eine verkrampfte kopie zu finden. dennoch natürlich sein bestes album seit seinem debut.
    wird sicher ein toller thread hier, bin gespannt.

    • Vor 8 Jahren

      Hast Du überhaupt schon einen Track vom Album gehört, oder laberst hier nur wieder Scheisse, wie gewöhnlich?

    • Vor 8 Jahren

      natürlich habe ich das album gehört. und jetzt lass mich bitte in ruhe - der thread wird dir sicher noch viel gelegenheit geben dich, wie gewöhnlich, als kenner aufzuspielen, stumpf zu beleidigen, die üblichen phrasen zu dreschen und dich ganz dolle überlegen zu fühlen.

    • Vor 8 Jahren

      Ich will aber DICH stumpf beleidigen und DICH dreschen. Weil Du ein Dieb bist und kein Plan hast, wovon Du redest. Dir ist sogar harry_manback überlegen und der ist ein Ossi und dazu noch behämmert.

    • Vor 8 Jahren

      Bin neu hier und dieser Craze ist mir direkt unsympathisch. Hast du dir ein Bushido Poster an die Decke gehämmert und schleuderst dir einen drauf vor dem Pennen?

    • Vor 8 Jahren

      Chesus back mal kleinere Brötchen, Du zauseliger Trottel. Da Du neu bist, kannst Du nicht wissen, dass ich normalerweise alles Andere als ein Änis Fan bin, aber einfach keine Hater-Brille trage. Jetzt weißt Du es, also schweig, sonst wirst Du gebannt!

    • Vor 8 Jahren

      Chesus, es reicht wenn du dir Craze als den einfallslosen Spacken einprägst, der er nun mal ist...

    • Vor 8 Jahren

      Ich "hate" nicht. Ich kann dir fundierte Gründe nennen weshalb mir das Album nicht gefällt.

    • Vor 8 Jahren

      Timos allerweltskabinett
      zu gewollt wirken deine versuche hier mitzureden, zu lasch deine versuche einen Job zu bekommen
      btw war vbbzs nicht sein debut
      aber kannste ja nicht wissen so als außenstehender spaßraphörer

    • Vor 8 Jahren

      lauti hat mit Rap ja auch Nix am Hut...siehe Smudo :lol:

    • Vor 8 Jahren

      was hatte ich weiter oben prophezeit..

      "der thread wird dir sicher noch viel gelegenheit geben dich, wie gewöhnlich, als kenner aufzuspielen, stumpf zu beleidigen, die üblichen phrasen zu dreschen und dich ganz dolle überlegen zu fühlen."

      tja..

    • Vor 8 Jahren

      Ja, prophezei' Du nur weiter.
      Ist natürlich echt schwer zu prophezeien, dass ich Dich beleidigen werde, wenn Du am laufenden Band nur Scheissdreck postest.

    • Vor 8 Jahren

      ob meine postings scheissdreck sind mag jeder für sich beurteilen, dein auftreten hier auch. und jetzt spiel wieder mit harry und den anderen unterlegenen, hm?

  • Vor 8 Jahren

    Old-school. ... 2001-2004...is klar

    • Vor 8 Jahren

      normal. wenn man anfang-mitte der 90 geboren ist, dann hat man die klassische us-oldschool zeit nicht miterlebt sondern ist rap-technisch mit aggro berlin aufgewachsen. ccn und die alten ansagen, dass ist mein old-school und nicht dieser ami-dreck

  • Vor 8 Jahren

    Mal im ernst, beats gehen ok, über den flow brauch man nicht mehr reden (das thema war bei bubu von anfang an durch), aber auf die unterirdischen texte kann doch keiner klar gehen??? Ich meine, wie kann man so nen schurz völlig ironiebefreit rüberbringen??? Schau man sich mal den text von "Messerstecherei" an, das ist einfach nur so wahnsinnig schlecht .... aber ich weiß ja, ich habe gangstarap einfach nicht verstanden...

  • Vor 8 Jahren

    man merkt der Review an dass man auf teufel komm raus den gitarrenhippies und raptechnikflowmow-cypherhörnchen ebenso zustimmen möchte
    deswegen eine ziemlich negative Kritik wie nicht anders zu erwarten
    btw das alte Thema bushido und flow: fragt man dann diejenigen nach Rappern MIT FLOW, ihrer Meinung nach, kommen entweder verquarzte vbtler oder irgendwelche unbrachbaren langzeitstudenten

    • Vor 8 Jahren

      Negative Review? Setz mal die Drogen ab, Du Vollhonk.

    • Vor 8 Jahren

      Mein gott, bist du ein fanboy-opfer...

    • Vor 8 Jahren

      David P, Savas, Lance, Banjo uvm.

    • Vor 8 Jahren

      :lol: Eine Liste voller Relevanz :lol:

    • Vor 8 Jahren

      flüstersavas? holperdavid und boring-Banjo?
      genau das meinte ich. danke

    • Vor 8 Jahren

      David P = Langzeit-Student! Lance = VBTler!! (würde Garret jetzt erwidern ;))

      Die Frage ist doch eher, wer hat noch nen lahmeren Flow als Bushido? Die Fantas? Fler? Schwester Ewa? Massiv? Ich meine, selbst Spacken-Toony flowt geiler :D

    • Vor 8 Jahren

      Aber Banjo hat echt nachgelassen, da muss ich zustimmen, leider? Kaum noch der Hunger seiner ersten Alben zu verspüren... :(
      Savas hat eh total abgebaut. Sido ist vllt noch ne Ecke wacker geworden.

    • Vor 8 Jahren

      Smudo steckt Bushido locker in die Tasche würde ich sagen. Garret ist das wirklich dein Ernst? Es stimmt also, dass einige "Fans" völlig den Bezug zur Realität verlieren.

    • Vor 8 Jahren

      Smudo ist jetzt aber doch eher ein eigentor. :-D

    • Vor 8 Jahren

      SMUDO :lol: Chesus disqualifiziert sich mit seinem 4ten Post auf laut.de. Das hat nichtmal lauti geschafft. :lol:

    • Vor 8 Jahren

      maddins illmatic-Niveau hat er aber noch nicht erreicht
      da muss noch mehr kommen

    • Vor 8 Jahren

      rein flow-, delivery-, raptechnisch und auch textlich ist smudo glasklar überlegen - auch wenn er für die superkrassen realkeeper und selbsternannten oberauskenner natürlich ein pop-opa-lauch ist von dem man sich reflexartig meilenweit distanzieren MUSS um seine internet-credibility nicht zu gefährden. :)

    • Vor 8 Jahren

      jap und herr sorge gewinnt nen grammy

    • Vor 8 Jahren

      Junge lauti jetzt mach aber mal den Kopf zu. Smudo hat weder flow- noch delivery- noch raptechnisch IRGENDWAS zu bieten. Das hat null und garnix mit internetcredibility zu tun, Du verkiffter Schwachkopf!

    • Vor 8 Jahren

      Eine Dikussion darüber, ob Smudo Bushido raptechnisch in die Tasche steckt... Das gibt's wohl nur bei laut.de. :lol: Mal im Ernst: Wen interessiert das? Beackern doch beide komplett unterschiedliche Felder.

    • Vor 8 Jahren

      klar sollte man das nicht vergleichen - chesus hat es dennoch getan und die super krassen überauskenner und fürsten des internets mussten dann ihre üblichen besserwisser-kommentare abfeuern. WENN man den vergleich bemüht, dann ist smudo der klar bessere rapper, auch wenn er nicht viel zu bieten hat steckt er bubu halt immernoch in die tasche.

    • Vor 8 Jahren

      smudo hat doch eher so einen schrebergartenflow. marke gutbürgerliches Reihenhaus am sonntag im garten beim Unkrautzupfen
      schnarchnasiger gehst kaum noch
      das einzige was der liefert sind Kaffee und kuchen beim seniorennachmittag

    • Vor 8 Jahren

      @berber79: Ein paar Beispiele wären hilfreich, da ich von den Fantas nur die unausweichlichen Hits kenne. Was diese angeht, kann ich dein Urteil aber nicht teilen. Smudo flowt zwar recht flüssig, aber auch monoton und seine Reime sind zumeist einfacher gehalten als die auf "Sonny Black", wenn ich mich recht entsinne. Der Rest ist wenig bis gar nicht vergleichbar, einfach ganz andere Welten. Ähnlich sinnvoll wäre es, Bushido mit Delay oder Alligatoah zu vergleichen. Daher halte ich diesen Vergleich für völlig überflüssig. Und da ich lesen kann, weiß ich natürlich auch, dass du das nicht initiiert hast. ;)

    • Vor 8 Jahren

      dir jetzt tracks zu nenen ist doch das gleiche spiel wie weiter oben dieses "sag mir mal künstler die du feierst (und ich sag dir wie viel ahnung du hast und wie viel deine meinung wert ist)". letztlich kann ich mir nicht vorstellen, dass das jemand wirklich anders sieht als ich - wer es dann wie zugeben kann oder sich reflexartig dagegenstellen muss, ist mir egal. beide sind nicht die oberrapper, aber den holperflow von bubu kann selbst jeder zweite NICHT-rapper besser. von seiner tauglichen stimme mit der er früher mal atmosphäre erzeugen konnte (und das auf diesem album zu wiederholen versucht) mal abgesehen, es ging ja nur um skillz. denke es reicht jetzt aber auch mit diesem kruden vergleich.

    • Vor 8 Jahren

      Wie du vielleicht am Tonfall meines Posts merken konntest, ging es mir um die Sache und nicht darum, dich runterzuputzen oder mich zu profilieren. Ein paar Beispiele, in denen sich Smudos Qualitäten als Rapper zeigen, hätten aber deinen Standpunkt (siehe dein von zwei Garret-Posts eingerahmter Post) untermauern können. Aber du hast recht: Die Diskussion führt eh zu nichts.

    • Vor 8 Jahren

      Ich konnte mir Bushido auch noch nie anhören, weil ich seinen Flow zum Einschlafen finde. Und Leute mit Flow, die man auch vergleichen kann, weil sie ungefähr das Genre teilen, wären für mich z.B. Shindy oder Ssio.

    • Vor 8 Jahren

      ich sehe schon wir verstehen uns. dir ging es sicher nicht darum mich runterzuputzen, die üblichen verdächtigen aber hätten dolle lachanfälle bekommen und ihr krasses auskennen und mein krassen nicht-auskennen betont, etc. unnötig und letztlich eh geschmackssache. wollte smu ja auch nicht als überrapper darsellen, sondern lediglich als technisch besser als bubu - und dass bubu da nicht viel zu bieten hat wird wohl selbst der krasseste bubu-fanboy nicht bezweifeln wollen.

    • Vor 8 Jahren

      lass jetzt mal das gepöbel hier und hör erstmal das album

    • Vor 8 Jahren

      Ich habs gehört, du hast es gehört. Aber von dir gab es jetzt auch noch keine vernünftige Aussage Kollege Garret ;)

    • Vor 8 Jahren

      Vernünftig oder nicht:
      Diese "Schrebergartenflow"-Kommentare haben einen immensen Unterhaltungswert!

    • Vor 8 Jahren

      Smudo hat die sauberen Reime, tonal gesehen hat er mehr Spielraum als Bushido. Sidos Großprojekt wäre als Beispiel zu nennen. Ich habe Smudo nur genannt im Zusammenhang mit Fanta IV. Natürlich passt das nur bedingt. Ich kann dennoch berbers Aussage zum Vergleich nur unterstreichen.

    • Vor 8 Jahren

      Alter Verwalter, können wir die Smudo vergleichen bitte weglassen? Da könnte man auch Kevin Spacey mit Arnie vergleichen. Wo liegt da der Sinn? Unnötiger Driss.

    • Vor 8 Jahren

      "Vergleiche"

    • Vor 8 Jahren

      Opfer wie Chesus und der eifelmongo meinen eben, dass sie mit solchen Vergleichen ihre Relevanz im Rapbereich steigern können, peilen aber nicht, dass Gerede über Smudo im Jahr 2014 vollkommen unangemessen ist.

    • Vor 8 Jahren

      Craze 2014 ... weisheiten eines dummkopfs.

    • Vor 8 Jahren

      unangemessen liegt im auge des betrachters, nur geltungssüchtlinge wie unser beleidigungs-spammer nehmen für sich die weisheit schlechthin in anspruch.

    • Vor 8 Jahren

      Ich rede garnicht von Weisheit, Du Quarkschädel, das war der ostgotische Dünnschiss harry. Aber Smudo ist doch 2014 nicht im Ansatz relevant, wieso sollte man einen aktuell erfolgreichen Rapper mit ihm vergleichen?

    • Vor 8 Jahren

      Mein dünnschiss hat immer noch mehr konsitenz als dein geistiger ausfluss...

    • Vor 8 Jahren

      es wurde nicht die heutige relevanz verglichen, sondern die skillz an sich. und da ist auch der heutige smudo noch überlegen, auch wenn er mit mitte 40 auf der bühne hier und da mal nach luft japst. aber generell will ich das thema gar nicht ausführlich diskutieren oder aufbauschen, natürlich sind das zwei sehr unterschiedliche baustellen - der vergleich kam auch nicht von mir. die fantas feiern im übrigen dieses jahr ihr 25-jähriges mit großer tour und neuem album. beides um ein vielfaches größer und auflagenstärker als der relevante talibu - natürlich nicht in der elitären rapszene, keine frage. und nun genug davon. :)

    • Vor 8 Jahren

      fanta4 sind auch anspruchslose Popmusik gleich neben annett louisan und pur im regal zu finden und von mentalen kabelaffen wie dem lautuser konsumiert

    • Vor 8 Jahren

      und talibu ist dann was, anspruchsVOLLE rapmusik? und was ist bubu mit maffey und gott, anspruchsVOLLE popmusik? ;)

    • Vor 8 Jahren

      bushido mit Maffay und karel war rotz., gerade die aktion mit Maffay und das weiß er wohl selber
      sonny black ist streetrap vom feinsten

    • Vor 8 Jahren

      ist bushido denn anspruchsvolle mukke?

    • Vor 8 Jahren

      Anspruch ist ziemlich relativ. Anspruch ist immer das, was deinem eigenen Anspruch entspricht. Anspruch ist so´n Pseudowort. Es verspricht etwa und kann es nicht halten. Eigentlich sowas wie das Wort "eigentlich". Nichts halbes nichts ganzes.

  • Vor 8 Jahren

    sicherlich eines der besseren Bushido Alben, allerdings hat der Mann auch ziemlich viel Mist rausgebracht.
    Textlich hab ich sowieso nicht viel erwartet, ist halt Bushido von dem wir hier reden.
    Eigentlich geht mir auch nur diese bierernste Art die er an den Tag legt und dieses Dummgelaber in Interviews auf den Sack.
    Naja 3/5 gehen klar.

  • Vor 8 Jahren

    Review und bisherige Comments stimmen mich irgendwie neugierig. Ich glaub, ich höre am Wochenende mal selber rein :o

  • Vor 8 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 8 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 8 Jahren

    Finde ich wieder das interessanteste Album vom Bushido seit langem. Mir gefällt wie er die gesamte Oberschicht verbal attacktiert. Allerdings hätte ich mir mehr handfestes gewünscht d.h. nicht einfach sagen "Fickt euch RTL/Bohlen/Meyer-Landrut/usw." sondern auch richtig Kritik an der gelebten Doppelmoral üben und das nicht nur im Bezug zu der Person Bushido. Das blitzt ganz kurz in "Nie ein Rapper II" auf, verschwindet aber schnell wieder. So gibt man den Medienlümmeln einfach nur wieder Futtern wo rüber sie schreiben können anstatt, dass sie anhand Bushido sich mit ihrem Verhalten auseinandersetzen. Aber vielleicht ist die Bushido auch die falsche Person dafür.
    Ansonsten Beats gehen klar, teilweise zu eintönig da beinahe auf jedem Track das Selbe gesagt wird. Aber letzten Endes fühlt man sich doch schön in die "Vom Bordstein bis zur Skyline"-Zeit zurück versetzt. Alles in allem wohlwollende 3.5 - 4 / 5.

  • Vor 8 Jahren

    Ich find die Rezi generell ganz gut und den Fanboy sehe ich da auch nicht. Es lässt sich nunmal nicht abstreiten, dass VBBZS nunmal ein Klassiker ist, Electro Ghetto i.Ü. auch. Letztlich hat er in seiner eigenen Top Ten für 16 Bars auch genau die Top 3 (vielleicht sogar Top 4) aufgelegt, die vielen Fans aus dem Herzen spricht.
    Ob er das tatsächlich auch selber so sieht, oder mehr den Marketingstrategen ausgepackt hat, weil er schlichtweg Profi im Umgang mit seinen Fans ist, kann jeder für sich entscheiden. Die Richtung ist auf jeden Fall nur gut, ich fand alle Alben ab 7 einfach mal scheisse. Einzige Problem ist, dass er dem "VBBZS Vibe" mMn zu aufdringlich hinterherjagt. Selbst die eingestreuten "Yeahs" sind durch und durch "VBBZS". Man sollte aber bei allem Back in the Roots Gerappe nicht vergessen, dass er skillstechnisch ein paar Ecken weiter sein sollte und Zeilen wir "Sonny Black der Ruler, dein Vater ist ein Schwuler" sollte er sich nicht mehr erlauben. Da ist es auch scheissegal wieviele Millionen der auf dem Konto hat. Die Rap Plattformen können da noch so oft schreiben, dass man "Bushido so hören will", den Hunger höre ich nicht. Einfach nur die Scheissegal Attitüde, die fürn Bushido Album zwar essenziell ist (wenn man es den mag) reicht leider nicht, denn so motiviert wie ich gehofft habe, ist es nicht ausgefallen.
    Gangsta Rap Kings ist ein Bu, Kolle und Farid Track. Das wars dann aber auch schon. Schnell mal nen Song schreiben den wir "zusammen" machen. Muss dann reichen. Osama Flow ist wiederum zu offensichtlich Sonnenbank Flavor. Shindy macht seine Sache zwar sehr gut, aber ich hätte Features einfach weggelassen, dass hätte besser zur Gradlinigkeit des Albums gepasst.
    Alles in allem ein solides Album. Richtig gut find ich Mitten in der Nacht, Jeder meiner Freunde und Crackdealer Sound hat nen überragenden Beat. Bestes Bushido Album nach "VDSZBZ" und das liegt mal eben 8 Jahre zurück. Muss erstmal reichen, kann aber besser werden.
    BTW: Der Klopp Diss ist wahrscheinlich so´n "der sieht halt wie ne Kartoffel aus" Ding, weil Bushido ja ach so´n Riesen Ausländer ist ; ).

  • Vor 8 Jahren

    Review ist... Joa, eigentlich ganz okay, wirkt aber etwas flüchtig und lieblos. Man hätte sich halt ein wenig eingehender mit den einzelnen Titeln statt mit der Vorgeschichte und dem Kontext, die ja soweit eigentlich bekannt sind, beschäftigen und so stärker herausarbeiten können, warum letztlich nur zu 3/5 reicht. So bleibt das alles eher im Allgemeinen, wie der letzte Absatz wunderbar zeigt.

    Ich finde die Beats durch die Bank großartig, wobei ich Herrn Brandl auch zustimme, dass ein Sound wie bei "Sporttasche" oder auch bei "Messerstecherei" Bushido sehr gut kleidet und in Zukunft gerne noch öfter kommen darf. Oder meinetwegen auch ein Kollabo-Album mit Shindy auf Trap-Beats. :D
    Auf jedem Fall halte ich das Album soundtechnisch für eine gelungene Mischung aus dem klassischen Bushido-Sound und neueren Strömungen. Im Gegensatz zu VDSZBZ, das ja von vielen als das letzte gute Bushido-Album angesehen wird und das sich durch nette, aber recht austauschbare Sample-Beats, einen ziemlich lustlosen 08/15-Flow, ein paar Alibi-Storyteller und kaum mehr fassbaren lyrischen Ultra-Trash auszeichnete, wirkt dieses Album soundtechnisch ausgereifter und eigenständiger, raptechnisch lebendiger und aggressiver und lyrisch trotz thematischer Einfalt weitaus konsistenter und dadurch im Endeffekt auch atmosphärischer.
    Es wird nahezu durchweg à la CCN II ordentlich gepöbelt und in alle Richtungen, was mich persönlich gut unterhalten hat, zumal ich diesmal keinen Saad ertragen musste. Ich konnte bei etlichen Lines schmunzeln und denke, dass dies von Bu und Shindy auch durchaus so gewollt ist. Bushido-Alben waren für mich noch nie humorbefreite Angelegenheiten. Und keine Ahnung, wann es auf einem Bushido-Album zuletzt so viele zitierfähige Lines gab. Ob das dann für ein längerfristiges Hörvergnügen reicht, muss man abwarten.
    Ich kann mich übrigens auch nicht der Beobachtung anschließen, dass es Bushido hier an Arroganz und Hunger fehlen würde. In seinen stärksten Momenten schließt das Album da an das Hoch der letzten Monate und die Glanzpunkte auf EG an, auch wenn es imho mit "Nie ein Rapper II" leider etwas bemüht abschließt. In jedem Fall auch aufgrund des Verzichts auf schmalzige Thementracks und ein halbes Dutzend wacke Features das beste Bushido-Album seit EG und wohl das bestmögliche im Jahr 2014. Mit ein wenig Nostalgie-Bonus gibt's von mir daher 4/5.

  • Vor 8 Jahren

    Naja alles in allen ist das album schon ziehmlich wack, halt wendehals flavour deluxe...

  • Vor 8 Jahren

    mir viel zur Titelliste sponatn folgendes ein: "Ich bin sogar schon mal so Messerstecherei gewesen /
    Scheinbar ist kein guter Messerstecher dabei gewesen".

  • Vor 8 Jahren

    Zum 1. Mal seit VdSzBz wieder das Bushido-Gefuehl gehabt. Fuer mich verfrueht das Deutschrapalbum des Jahres.

    Ich habe uebrigens die Box @ Icy - und die kann man sich endlich mal ins Regal stellen. Sieht schick aus, auch wenn der Inhalt natuerlich eher belanglos ist, das T-Hemd verschenke ich, Poster bleibt drin und das Comicbuch.. sicher eine nette Idee gewesen, aber naja. Wuerde aber nicht sagen, dass das verschwendetes Geld war, Sammler halt. Die 3 Bonusstuecke sind dafuer richtig dick, gerade 'Sonny' eigentlich sogar mein Lieblingstrack vom Album.

    • Vor 8 Jahren

      Hmm, klingt ja nicht schlecht. Die drei Songs wären für mich auch der einzige Grund, da noch über 'nen Kauf nachzudenken. Aktuell 61,99 € bei amazon.de ist mir ein bisschen zu viel des Guten, aber vielleicht läuft mir die Box ja noch irgendwo über den Weg...

      Ob es das Album des Jahres wird, muss man abwarten, Essah releast ja auch noch in ein paar Monaten... :lol: Ich hätte auf jeden Fall noch vor einem Jahr keinen Cent drauf gewettet, dass Bushido irgendwann noch mal ein so atmosphärisches und unterhaltsames Album raushaut. Ich hoffe aber, dass es bis zum nächsten gelungenen EGJ-Release nicht wieder so lange dauert.

    • Vor 8 Jahren

      shindy wird ebenfalls großes abliefern

    • Vor 8 Jahren

      schade, dass du die egj-schwänze im mund und nicht in den händen hast, würde uns diesen dauer-fanboy-spam ersparen.. ;)

    • Vor 8 Jahren

      Schön, dass der lautuser, Fanboi sämtlicher Wack-Combos, vom Schwanzlecken redet und dann im selben Satz auch noch von Spam. Nochmal zum Mitschreiben: Timo aus der Eifel echauffiert sich über SPAM. :lol:

    • Vor 8 Jahren

      Ach berber um es in Sonny-Black Manier zu sagen "Halt dein Maul" Ich bin wahrscheinlich kein Bushido Fan aber hier hat er es geschafft, das VdSzBz Feeling wieder aufleben zu lassen. Kompromisslos und Hart. @Garret: Shindy muss sich erstmal beweisen. Songs schreiben kann er aber ich kann nix mit Songs anfangen wo noch von Schulbankdrücken und bei Mama wohnen thematisiert werden.

    • Vor 8 Jahren

      Wer ist überhaupt diese Shindy? Kann ja eigentlich nix brauchbares sein, wenn die noch nich mal ihren namen richtig schreiben kann...

    • Vor 8 Jahren

      Wer is überhaupt amusement_engineer? Kann ja eigentlich nix brauchbares sein, da eh der lautuser dahinter steckt.

    • Vor 8 Jahren

      Hattest wohl mal was mit dieser Shindy, mh?

    • Vor 8 Jahren

      deinemudda: nein, meines erachtes hat er genau dieses klar gesteckte ziel VBBZS für 2014 zu kopieren NICHT erreicht, da es zu wenig hungrig und zu verkrampft rüberkommt. man wünscht sich zwar, dass es tatsächlich das selbe feeling ist wie damals, aber ich glaube wenn ein jeder ehrlich ist dann weiss man ziemlich schnell, dass das album das nur vortäuscht.
      dennoch natürlich ein gutes album mit geilen beats. wenn mich nicht alles täuscht ist dieser - immer wieder zitierte und erwähnte (!) - lautuser schon seit anfang dezember 13 tod, oder? wie soll er hier faken? zudem liest sich ein amusement_engeineer doch gänzlich anders und ist laut eigener aussage und vielen bestätigungen der ehemalige user harry_manback.

    • Vor 8 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 8 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 8 Jahren

      halts maul berber.
      alles was du machst ist deine eigenen postings zu kopieren und unter anderen Kommentare zu setzen.

    • Vor 8 Jahren

      soso, ist ja interessant. das habe ich gestern ziemlich genau 1 mal gemacht, aber gut, wenn du das so wahrnimmst.
      ansonsten wäre es schön, wenn du dich eher ums topic kümmern könntest. nur so am rande. ;)

    • Vor 8 Jahren

      Lauti als Hüter von OnTopic Diksussionen und Anti-Spam Initiativen finde ich immernoch paradox, ist er doch der User, den Jeder als Ersten mit Spam und Offtopic-Geseier in Verbindung bringt.

    • Vor 8 Jahren

      Was redest du hier ueberhaupt mit, lautuser? Woher willst du wissen, was das fuer ein Gefuehl war, 2003 zum 1. Mal VBbzS zu hoeren? Oder das Demotape, oder KoK. Es ist doch hinlaenglich bekannt, dass du dich mit dt. Strassenrap erst beschaeftigt hast, als du hier aufgetaucht bist. Davor warst du haengengeblieben auf Reihenhaus-, Mensa- und Spassrap. Tu' nicht so, als waerst du in Sachen Bushido "first mover" gewesen, so wie du es schon bei anderen Kuenstlern behauptet hast. Ein Eifeltimo, der am Sack von Moses Pelham nuckelt, und ueber VBbzS redet, ist weitaus inauthentischer als Bushido, der es offensichtlich bei genug Leuten schafft, das Gefuehl von damals - das du uns allen hier absprechen willst - wieder hervorzurufen.

    • Vor 8 Jahren

      baudelaire: ein letztes mal für dich, ansonsten kann ich auf fragen an lauti o.ä. nicht mehr eingehen, da ich der berber bin. ich weiss, das ist dir völlig latte, wollte es dennoch anmerken, nur falls du wirklich mal eine antwort haben willst irgendwann.
      richtig, ich kenne VBBZS erst seit ca. 2008 - und habe dann dieses gefühl dafür entwickelt welches sich nun nicht genauso einstellt, sondern nur leicht aufgewärmt wird (was mehr ist als ich bei talibu je zu hoffen gewagt habe). ich will auch niemandem was absprechen, kann nur nicht nachvollziehen, dass es wirklich das selbe gefühl ist und nicht eine erinnerung daran, eine 14-er-adaption. aber gut, mag jeder empfinden wie er mag, schon gut.
      im übrigen muss ich anmerken, dass ich nur in sachen deutschrap auf reihenhaus und spaß-rap war, nicht in sachen amirap den ich WESENTLICH länger und intensiver höre.

    • Vor 8 Jahren

      und bei dem du bis dato der fachkenntnis ebenfalls schuldig geblieben bist
      ich erinnere nur an das deltron-desaster

    • Vor 8 Jahren

      Geht das mit Deltron wieder los. :D :D Manchmal liebe ich es hier einfach.

    • Vor 8 Jahren

      DAS DELTRON DESASTER Part drölf, yeah. ;)

    • Vor 8 Jahren

      Lautuser, mach Dich darüber nicht lustig, wir reden hier über deine mangelnde Kompetenz was Rapmusik angeht!

  • Vor 8 Jahren

    Ich halte dieses Album für einen weiteren Beleg, dass "Bushido" ein ziemlich genialer Businessman ist und einfach ein Talent dafür hat, sich zu vermarkten. Das "Sonny Black" so ausfallen wird, war, denke ich, vielen im Vorfeld durchaus klar, bereits "NWA" von seinem Schützling Shindy und die darauf vorhandenen Kollo's (--> v.a. "Stress ohne Grund"^^) deuteten darauf hin, dass er das "kultivierter, reifer Deutscher mit ausländischen Wurzeln"-Image wieder ablegen wird... . Ich denke, dass sich das Album gut verkaufen wird, viele seiner "älteren" Fans werden es, so wie sich es ja auch in vorherigen Kommentaren zeigt, als musikalische Neugeburt sehen. Ich denke, dass er damit den größerem Teil der deutschen Rapfans einen Gefallen tut, da er in den Themen seiner letzten Releases meiner Meinung nach schlicht nicht überzeugen konnte . Ich denke, da fehlte im irgendwie die lyrische Ader eines "Casper" oder das Adlerauge eines "Samy Deluxe" (der mMn durchaus geschickt die Missstände in unserer Gesellschaft erkennt und wiedergibt.) Er besinnt sich nun auf seine Stärken und das finde ich prinzipiell nicht schlecht, ist aber leider nicht das, was mich sprachlos werden lässt. Ich denke 3 von 5 Sterne spiegeln das ganz gut wieder (wobei "Sonny Black" rein geschäftlich betrachtet wohl ein Kandidat für die 5 von 5 wäre ;) )

    • Vor 8 Jahren

      Die Aussagen über Casper kann ich nicht nachvollziehen. Ich empfinde seine Rhymes oft als sinnbefreit oder nur für Sinnsuchende geeignet. Evlt beim Dritthören? Dazu müsste ich mir Xoxo, das in musikalischer Hinsicht obenauf spielte, nochmals geben. Deine Aussagen zu den Vermarktungstaktiken von Änis kann ich dir nur zu stimmen, auf diesem Gebiet ist er Profi durch und durch.

    • Vor 8 Jahren

      hm, ja man muss sich seine Tracks meist mehrere Male geben (speziell bei Xoxo), bis man was Tiefsinnigeres endecken kann. Aber bei mir war die Sinnsuche in seinen Texten glaub ich erfolgreich, seither feier ich sie umso mehr. :) ^,^

    • Vor 8 Jahren

      Bei solchen Fans wie Bushido sie hat braucht es kein Marketing-Genie, übertreibt mal nicht.

    • Vor 8 Jahren

      Genie Nein. Geschickt Ja.