"Underground World Star. Passion Sounds."

Understatement kennt Haiyti nicht. Deutschlands Trap-Queen zeigt direkt in den ersten Zeilen, was den Hörer in den folgenden 40 Minuten erwartet. Ein Feuerwerk an Club-Bangern, Trap- und Cloudrap vom Feinsten mit abwechslungsreichen Beats und bemerkenswert …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    hm weiß nicht. Irgendwie ist in meinen Ohren dieser cloudy Trapzirkus seelenlos geworden, dreht sich im Kreis. Die Namen werden immer skurriler, erinnern an 2005er h0m€b0yZzZ-Chatschreibe, die Musik klebriger, alles ein Wust an Tönen, die irgendwie zusammenhängen müssen, damit ein käsiger Jungspund in seinem Kinderzimmer möglichst lässig über Hustensaft und Dinero schwadroniert. Die Leichtigkeit, auch im Soundbild geht in dieser breiartigen Umsetzung plus den möglichst gelangweilt wirkenden Vorträgen ziemlich unter. Auch die neuen Sachen von einem Crack Ignaz z.B. nutzen sich schnell ab und wirken genauso banal und öde wie sie vorgetragen werden. Wenn das Ziel das ist, mit möglichst keinem Aufwand irgendeinen Glitzer-Style zu beschwören, sich anzuziehen wie ein Second-hand-Model und mit 10 Euro Scheinen zu wedeln, dann ist die ganze Chose verdammt kurzlebig

    geht jetzt hier auch gar nicht unbedingt um Haiyti, die macht ihre Sache soweit gut, pickt gute Instrus, anhören kann ichs mir aber auf Dauer nicht, weil nervig im Gesamtpaket. Mein Problem

    Denke nur, dass sich das langsam überstrapaziert und sich der Cloud-Rap wieder an dem orientieren sollte, was ihn ausmacht, nämlich sphärische Sounds mit Wucht zu kombinieren und nicht als Sammelbecken für Müslivatter und Dukaten-Olli zu enden

    • Vor 6 Jahren

      so schauts aus. wobei haiyti (auch, wenn ich den namen nur mit mühe tippen kann) echt noch eine der wenigen ist, bei der ich noch verstehe, warum sich das überhaupt jemand anhört. stimmeinsatz is' halt geil. mit dem ganzen rest kann ich eh nix anfangen.

    • Vor 6 Jahren

      Genau auf den Punkt gebracht, leider. Ich setze meine ganzen Hoffnungen aber auf das nächste LGoony-Tape, das ja in absehbarer Zeit erscheinen soll. Dass der sich keine Mühe gibt und und zu viel Halbgares oder Wiedergekäutes rausbringt, kann man ja bisher nicht behaupten.

      Bei Haiyti habe ich gerade mit dem Stimmeinsatz Probleme, jedenfalls bei den 2 oder 3 Songs, die ich bisher kenne. Das bewegt sich irgendwie auf Frequenzen, die mir nicht guttun. :/

  • Vor 6 Jahren

    Einschätzung zu Cloud-Rap teile ich so. Abnutzungserscheinungen auch hier bei Hayiti - nach drei Songs muss ich ausschalten. Vor allem die, in der Rezi hervorgehobenen, Adlibs nerven unheimlich. Globus ist ein Hit, mag den "Emotrap" - Kitschkrieg EP enthielt mMn die besten Songs von ihr.

  • Vor 6 Jahren

    Teile ich auch so. Gangster- und Bling-Bling-Attitüde beginnt zu langweilen, die Features sind überflüssig und die Popversuche nerven bis auf "Globus". Hits fehlen größtenteils. Ihr mit Abstand schwächstes Tape.

  • Vor 6 Jahren

    Bin erstmal etwas enttäuscht von dem Tape, weniger Variation sowohl in Beat und Flow als auf Havarie oder City Tarif. Trotzdem kann ich es hören und genießen, aber da kam schon besseres. Neues Why SL Album ist übrigens sehr empfehlenswert, sollten auch alle "Deutschtrap" Fans reinhören, die mit ihm bisher noch nicht so viel anfangen konnten.

  • Vor 6 Jahren

    Die Alte braucht keiner!

    Genauso wie die anderen 2500 Cloud-Trap-Haltdiefresse Leute!

    Gott hat gesprochen!

  • Vor 6 Jahren

    "In "Globus" verführt Fräulein Zschoche mit gehauchten Lyrics im getragenen Emo-Trap. Selbst extrem kitschige Sprüche nimmt man ihr keineswegs übel, denn sie kommt ja mit dem Rarri: "Wohin sollen wir fahren / ich drehe den Globus und du hältst ihn an / Wohin sollen wir fahren / schließe die Augen und gib mir die Hand." Egal wohin, ich folge dir!"

    Von den Massiven gebitet?

    Sehe es wie Garret, gibt mir nichts. Wohl auch nur gehypt, weil einzige Female Trapperin oder so. Inhaltlich derselbe Bullshit wie die anderen.

  • Vor 6 Jahren

    Bisher gemischte Gefühle, so 50/50. Manche Sachen dope, wenn auch weniger als zuvor, andere grenzwertig.

    Nicht, dass das YSL Butt Plug Album nun tatsächlich besser geworden ist als ein Haiyti Output. :(

  • Vor 6 Jahren

    Finde "City Tarif" auch zwingender. Auf "Nightliner" deutet sie Neues an, bleibt dann aber oft auf halbem Wege stecken. Macht aber nix, ich mag die Dame, weil sie frischen Wind ins Game gebracht hat. Nun aber bitte aufm nächsten Tape / Album etwas Neues ausprobieren! 3/5 für mich.

  • Vor 6 Jahren

    Deutscher Trap ist irrelevant.

  • Vor 6 Jahren

    Wer hört freiwillig so eine Scheiße? Nicht dass ich mich übermäßig mit ami-Trap beschäftigen würde, vielleicht gibt es hier und da etwas gutes, aber was so bisher von deutschsprachigen "Künstlern" kam, war doch eher geistige Behinderung garniert mit völliger Talentlosigkeit. Hier von "Game" oder irgendeiner Relevanz zu sprechen, zeigt doch nur, wie völlig abgefuckt die Rapkultur in Deutschland mittlerweile ist.

  • Vor 6 Jahren

    Steht in meinen Augen stellvertrend für alles, was neuerdings im Deutschrap schiefläuft. Und im Gegensatz zu den 99 anderen verbliebenen Deutschrap-Hörern höre ich Deutschrap eigentlich, weil es mir wirklich gefällt, und nicht nur um hinterher zu sagen, dass Deutschrap grundsätzlich wack ist...

    • Vor 6 Jahren

      Letztere Aussage finde ich sehr gut! Wenn etwas schief läuft/bzw. das was schief läuft würde ich jetzt nicht einem Subgenre zuschreiben und in diesem hier sicherlich gerade Haiyti nicht. Klar gibt es da viel Scheiße, auf die man verzichten kann, sicherlich auch mehr als in anderen Subgenres, ich sehe jedoch nicht, inwiefern jetzt Haiyti solch ein Übel darstellt, könntest Du da Deinen Standpunkt etwas erläutern? Haiyti macht schon seit 2010 oder so diese Art von Musik, dass ihr der aktuelle Hype zugute kommt, klar, aber da würde ich schon differenzieren gegenüber manchen anderen Cloud/Trap/kAwas Rappern.

    • Vor 6 Jahren

      Ernsthaft? Seit 2010? Dann hat sich aber mindestens 5 Jahre (wenn nicht sogar 6) lang keine Sau dafür interessiert, oder nicht?

      Erläutern ist in diesem Fall schwierig, weil ich mich dafür etwas mehr mit dem Zeug auseinandersetzen müsste und mehr Kenntnis bräuchte als die 5-6 Videos, die ich bisher gesehen habe. Für mich steht sie halt nach wie vor in einer Reihe mit all den anderen neumodischen Nicht-Rappern, bei denen offensichtlich weder Skills noch Inhalte noch Sound wirklich im Mittelpunkt stehen, die mir aber mit immer mehr Penetranz mittlerweile selbst von den Fachmedien als der neue Shit angepriesen werden. Man könnte zwar sagen, dass sie nur eine von vielen ist, nur klingt ihre Stimme inkl. Reimschemata in meinen Ohren halt besonders gewöhnlich und die Häufigkeit, mit der ich auf Berichte über sie stoße (weil sie wiederum penetrant auf allen Kanälen angepriesen wird), deutlich höher ist als bei all den Hurns, Goonys und wie sie alle heißen...

      Was ich meinte, ist halt die Außenwirkung. Je mehr von diesen Vögeln auch über Genregrenzen hinweg bekannter werden, um so mehr schäme ich mich dafür, bekennender D-Rap-Fan zu sein. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals schlimmer kommen könnte als zu der Zeit der Brote, Sterne und Fantas :hangover:

    • Vor 6 Jahren

      Es stimmt halt auch nicht, dass sie "diese Art" von Musik seit 2010 macht. Wenn man sich den Ouput von 2012 anhört, kann man da schon 'n paar Unterschiede zu dem aktuellen Kram feststellen:

      https://www.youtube.com/watch?v=cTwqFKC4nto

    • Vor 6 Jahren

      @Hialeah
      Aber Props für den Ava, werd' den Film mal wieder schauen!

    • Vor 5 Jahren

      @MeTOOLica Sry, jetzt erst viel später gesehen! Das Bild ist nicht aus einem Film sondern vom Albumcover von Sunny Day Real Estates "Diary". Und ja, Du hast Recht, Haiytis Mukke hat sich natürlich sehr verändert und gesteigert seit 2010, 2012 bis jetzt. Aber es war schon von Anfang an Downsouth/Trap beeinflusst, meinte damit, dass sie eben nicht erst neuerdings mit dem Hype in Deutschland auf den "Trap-Film" aufgesprungen ist.
      @InNo Auch sorry, dass ich das erst so spät merke und zurückschreibe, ich verstehe was Du meinst. Das mit der krassen Presse um Haiyti (und auch LGoony oder young Hurn - mit dem kann ich aber selbst auch gar nichts anfangen) nervt mich als Fan genauso und im Gegensatz zu anderen hält sie sich da mit Welle bei Arte machen oder so noch eher zurück. Ich höre ja auch "klassischeren" Deutschrap, Deutsch-Kanakenrap, etc… Klar, irgendwelche Elfenbeinturm Linke in irgendwelchen Reaktionen eher 'nen Faible für Haiyti haben werden, aber da können weder wir Fans noch sie selbst was für. Und wer von diesen Redaktionen beschäftigt sich denn selbst mit ihr dann überhaupt tiefer, geschweige denn mit anderen Künstlern. Also kann man auf deren Meinung doch einen großrn Haufen setzen. Klar hilft das dem Image von Deutschrap im Allgemeinen nicht weiter, aber das liegt schon immer an den wenigen Meinungsmachern (egal welcher politischen Gesinnung), die es schaffen das schlechte Image immer weiter hochzuhalten. Außerdem ist noch die Menge an Leuten aus der Rapszene, die Haiyti supporten, wie z.B. ein Frauenarzt.

      Und p.s. wenn ich Dich doch mal einladen könnte, Dir Haiyti anzuhören, versuch mal ihr erstes Album Havarie (erst 2015 nach Jahren rausgekommen):

  • Vor 6 Jahren

    Wenigstens wird im englischsprachigen Raum noch was Gescheites zustande gebracht:
    https://www.youtube.com/watch?v=Y3pmMZDko60

  • Vor 6 Jahren

    Was ist denn hier los? Klasse Frau.

  • Vor 6 Jahren

    ja... denn GPC hat hafti kopiert.... :frapp:

  • Vor 6 Jahren

    Ganz klar ihr bestes Tape.

  • Vor 6 Jahren

    also ich finde Haiyti klasse

  • Vor 5 Jahren

    Ist weit hergeholt aber kennt noch jemand leila k. irgendwas an Haiyti erinnert mich an die

  • Vor 5 Jahren

    Nach meiner Enttäuschung nach dem ersten Hören nach Release ist die Scheibe sehr gewachsen, würde es mittlerweile nur unwesentlich schlechter, bzw. gleich auf mit City Tarif einschätzen. Einerseits sind die Beats doch komplexer als auf früheren Releases und die Songs kommen etwas mehr "zusammen" nach etwas Zeit zum growen. Jetzt würde ich 4/5 geben. Favorite Tracks: Webcamgirl (bester Track, auch mal was ganz neues von Haiyti!!!), Halleluja (beste Why SL bzw. Money Boy Kollabo mit Haiyti bisher) & Fast verliebt!