Was war das wieder für ein Geschrei, als Ralf Hütter und Co. die Veröffentlichung von "3D - Der Katalog" ankündigten. Schon wieder keine neuen Songs, bla bla, der alte Mist wieder aufgewärmt, blubb, bläh. Dabei war es nur eine Frage der Zeit, wann die Mensch-Maschine aus Düsseldorf das Konzept …

Zurück zur DVD
  • Vor 5 Jahren

    Die Video-Version kenne ich (noch) nicht. Vom reinen Audiomaterial bin ich als langjähriger Kraftwerk-Bewunderer aber nicht wirklich begeistert. Die Stücke klingen leider teils richtig billig, Tribute-Band-artig. Sogar solche, die eigentlich schon auf "The Mix" oder "Minimum Maximum" ziemlich gut modernisiert vorlagen. Ob das der fehlende Einfluss von Herrn Schneider ist? Mir kam es immer so vor, als wäre Hütter der Fachmann für Melodien und Schneider der Fachmann für Technik. Das scheint sich mir hier zu bestätigen.

    • Vor 5 Jahren

      Ich kann den Enthusiasmus als Besitzer der CD-Box ebenfalls nicht teilen. Natürlich ist der Klang stellenweise auf Referenzniveau, ich empfinde manche Versionen jedoch weniger spektakulär als auf "Minimum-Maximum" (z.B. "Radioaktivität" oder "Die Roboter"). Der Klang war schon bei "12345678 Der Katalog" sensationell und noch dazu handelt es sich da wenigstens um die vollständigen Albumversionen. Wer diese Box also bereits sein Eigen nennt und nebenbei die "Minimum-Maximum" im Regal stehen hat, für den ist die Anschaffung der neuen Box meines Erachtens überflüssig. Killerargument für mich auch: Letztere punktet mit echter Liveatmosphäre im Gegensatz zu den doch sehr sterilen aktuellen Versionen.

    • Vor 5 Jahren

      Vor allem, wer gewisse Livekonzerte und -Versionen der 3-D Jahre mitbekommen hat, beispielsweise die übermächtige Version der "Robots" 2013 in Montreux, dürfte anhand des hier gebotenen (im Falle der Robots z.b. die Piepsstimme-Playback-Version anstelle einer live vocoderten mit random Blastbeats vom Fritz) mehr an einen Schritt zurück denken als an vollendete Perfektion.

    • Vor 5 Jahren

      So richtig ragt für mich nur "Radioaktivität" auf Japanisch heraus. So wollte ich mir die CD's mit den ursprünglichen Covern eher auf Plattenbörsen und Flohmärkten zusammensammeln, statt jetzt auf den Katalog oder gar 3D zurückzugreifen.

  • Vor 5 Jahren

    Eines muss man den Kraftwerkern aber lassen: Wenn schon eine Special-Edition-Supersonic-Box veröffentlicht wird, enthält sie wenigstens Musikmaterial welches bisher nicht erhältlich war. So wird der zur Kasse gebetene Dauerfan wenigstens nicht zu sehr veräppelt wie bei manch anderen "Kultbands" die ihre limitierten Boxen mit ach so tollen Postern, Postkarten und was weiß ich noch auffüllen.

  • Vor 5 Jahren

    Werde bei Zeit mal reinhoeren, bin auf die neuen Versionen gespannt, fand ja Minimum Maximum schon genial. Aber Kraftwerk sollten mal ihre Englischen Versionen mit Single Versionen, B Seiten und Remixen veröffentlichen. Wird langsam mal Zeit. Wahrscheinlich heben die sich das fürs nächste Boxset in 2024 auf. Weiß einer warum Hütter das seit Jahren nicht veröffentlichen lässt?

  • Vor 5 Jahren

    Die sollen sich endlich mal ein Herz nehmen und die Vorgänger von Autobahn neu rausbringen. Vor allem Ralf & Florian ist ein absolutes Meisterwerk!

  • Vor 4 Jahren

    Kraftwerk sind für mich die absoluten Pioniere der elektronischen Musik. Und wie mein Kumpel Udo Schobris immer sagt, - und damit Grüße nach Bernau - Kraftwerk schafft es durch einzigartige Soundbausteine ein völlig neues Universum in deinem Kopf anzulegen. Dem kann ich auch im Bezug auf das neue Album nur zustimmen.

  • Vor 4 Jahren

    Kraftwerk sind für mich die absoluten Pioniere der elektronischen Musik. Und wie mein Kumpel Udo Schobris immer sagt, - und damit Grüße nach Bernau - Kraftwerk schafft es durch einzigartige Soundbausteine ein völlig neues Universum in deinem Kopf anzulegen. Dem kann ich auch im Bezug auf das neue Album nur zustimmen.