Die Umstände mögen andere sein, manches bleibt aber dennoch beim Alten: Ostern steht vor der Tür. Drehte sich der höchste Feiertag der Christenheit ausschließlich um die Eiersuche, wir hätten wohl eine Liste der dicksten Hosen im Rapgeschäft ausbrüten müssen. Doch, nein. Diesmal nicht. In der …

Zurück zur News
  • Vor 2 Jahren

    Kein Scott Walker? Mit "Tilt" legte er ein radikales Comeback hin, als man ihn schon halb vergessen hatte.

    Bei David Bowie würde ich nicht von Comeback sprechen, weil er nie wirklich weg war und immer in regelmäßigen Abständen Alben gemacht hat. Zwischen "Blackstar" und "The Next Day" lagen nur drei Jahre und "The Next Day" war schon ein später Triumph, weil ihm damit der erfolgreichste Release seiner Karriere gelang.

  • Vor 2 Jahren

    Und ich will eure Höhen vertilgen und eure Sonnensäulen abhauen und eure Leichname auf die Leichname eurer Götzen werfen, und meine Seele wird euch verabscheuen.
    Und ich will eure Städte zu Ruinen machen und eure heiligen Stätten verwüsten und euren lieblichen Geruch nicht mehr riechen.
    Und ich will das Land verwüsten, so daß eure Feinde, die darin wohnen werden, sich davor entsetzen sollen.

  • Vor 2 Jahren

    Diese Liste ohne Rick Astley? Seid ihr bescheuert?

  • Vor 2 Jahren

    Scar tissue that I wish you saw
    Sarcastic mister know-it-all
    Close your eyes and I'll kiss you 'cause
    With the birds I'll share this lonely viewin ...

  • Vor 9 Monaten

    Auf der letzte Seite wurde es ja schon erwähnt: Eigentlich fehlt Modern Talking. Man kann von Zwiebackgrinsebacke und Goldkehlchen ja halten, was man will, aber die haben ab 1998 nochmal in ganz Europa abgeräumt und in ihrer zweiten Karrierephase um die 60 Mio. Platten verkauft soweit ich weiß. Das ist schon bemerkenswert.