laut.de-Kritik

Ein Prosit auf die Hosen: Die vertonte Jubiläumsfeier.

Review von

Die Hosen feiern 40-jähriges Bandjubiläum und werfen eine Best Of auf den Markt. Was oberflächlich nach einer ziemlich schalen Nummer aussieht, peppen die Düsseldorfer mit sieben (eigentlich nur sechs, wenn man vom Intro absieht) neuen Nummern auf, gönnen drei Stücken eine Neuaufnahme und legen noch drei Remixes dazu.

Zu den restlichen altbekannten Heulern wäre jedes Wort nur Eulen nach Athen tragen. Wie oft man "Hier Kommt Alex" in diversen Verpackungen auf Tonträger serviert bekommen hat? Wäre eine Recherche-Aufgabe, sparen wir uns aber an dieser Stelle. Ohnehin ein Wunder, dass die Band vier Jahrzehnte lang ihr Publikum unterhält und offenbar neben den alten Säcken auch immer wieder neue Fans im Publikum begrüßen kann. Das ist durchaus ein Phänomen, und da kann man auch mal klatschen. Dass vielen die Dauerbeschallung vom Rhein auf den Senkel geht: Geschenkt. So ernst nimmt sich das Quintett ohnehin nicht, als dass sie das irgendwie jucken würde.

Sieht man sich die Latte an Hits an, die sie hier auf Doppel-CD servieren, nötigt schon alleine die Masse Respekt ab. Hinzu kommt noch so mancher Klassiker, der hier gar nicht auftaucht, aber wer die Qual hat, hat die Wahl. Ein regelrechter "Wa(h)lkampf" sozusagen.

"Teufel" und "Scheiss Wessis" kennt man von den Neulingen bereits. Kann man durchaus mitnehmen, auch wenn die Perlen des Hosen-Backkataloges ganz sicher woanders zu finden sind. Anders sieht das bei "Alle Sagen Das" aus, das vom pathetischen Intro "3 Akkorde Für Ein Halleluja!" eingeleitet wird und die Melodie im Riff übernimmt. In nicht einmal zweieinhalb Minuten rumpeln und skandieren sich Campino und Co. (auch) durchs Querficker-Milieu. Das hat Schmackes, macht Laune und dürfte live mit Sicherheit ein Gewinn für die Setlist sein.

Auch "Amore Felice" kann sich hören lassen, das ist typischer, aber dennoch engagierter Arschtritt-Rock der Veteranen. "112" reiht sich bei den Songs ein, in denen die Hosen auf ihre Karriere zurück blicken und selbstreferenziell daher kommen. Die Hommage für ihre Anhängerschaft klingt sympathisch, aber auch hier: Kann man haben, muss man nicht.

"Chaot (In Mir)" huldigt einmal mehr der Hosen-Liebe für hardrockige Klänge. Im Text nimmt sich Campino selbst auf die Schippe und verflucht und feiert den Kindskopf in sich selbst. Wer erinnert sich nicht an den Tritt gegen die Tonne, als Liverpool das Champions League-Finale verlor und der Sänger der Hosen deshalb eine Zeit lang mit Beinschiene live performen musste. Dämlich, ja!

Die Auswahl der Songs kann man kritisieren und nach dem 'warum?' fragen. "Zehn Kleine Jägermeister"? Braucht eigentlich kein Mensch, war aber tatsächlich die erste Nummer eins der Altbierfreaks. "Bayern"? Ich bitt' euch! Aber wenn sich Uli Hoeneß davon auf die Palme bringen lässt und einen Pseudo-Diskurs über gesellschaftliche Verrohung vom Zaun bricht, kann man ihm das auch noch fünfmal unter die Nase reiben. Insofern: Abfahrt.

Mit der "70 Ist Die Neue 60, Ihr Lutscher!"-Version von "Wort Zum Sonntag" haben Die Toten Hosen dann auch die altersmäßig angepasste Abwandlung ihres Alltime-Klassikers aufs Album gepackt. Und man ist versucht, den Herrschaften Glauben zu schenken, dass sie den Gedanken an die Rente immer noch von sich weg schieben. Ein Prosit auf die Toten Hosen.

Trackliste

CD 1

  1. 1. 3 Akkorde Für Ein Halleluja!
  2. 2. Alle Sagen Das
  3. 3. Alles Aus Liebe (Remix 2022)
  4. 4. Bonnie & Clyde
  5. 5. Altes Fieber
  6. 6. Scheiss Wessis
  7. 7. Wünsch Dir Was (Remix 2022)
  8. 8. Wannsee
  9. 9. Amore Felice
  10. 10. Niemals Einer Meinung (Remix 2022)
  11. 11. Kamikaze
  12. 12. Willkommen In Deutschland (Neue Aufnahme 2022)
  13. 13. Pushed Again
  14. 14. Unter den Wolken
  15. 15. Teufel
  16. 16. Laune der Natur
  17. 17. Liebeslied (Neue Aufnahme 2022)
  18. 18. Auswärtsspiel
  19. 19. Hier Kommt Alex
  20. 20. Freunde
  21. 21. Nur Zu Besuch

CD 2

  1. 1. Steh Auf, Wenn Du Am Boden Bist
  2. 2. Wort Zum Sonntag ("70 Ist Die Neue 60, Ihr Lutscher!"-Version)
  3. 3. Tage Wie Diese
  4. 4. Paradies
  5. 5. Draußen Vor Der Tür
  6. 6. Wir Sind Bereit
  7. 7. 1000 gute Gründe
  8. 8. Bis zum bitteren Ende
  9. 9. 112
  10. 10. Das Ist Der Moment
  11. 11. Alles Was War
  12. 12. Chaot (In Mir)
  13. 13. Alles passiert
  14. 14. Du Lebst Nur Einmal
  15. 15. Bayern
  16. 16. Strom
  17. 17. Zehn kleine Jägermeister
  18. 18. All die ganzen Jahre
  19. 19. Liebesspieler
  20. 20. Opel-Gang
  21. 21. Eisgekühlter Bommerlunder
  22. 22. Schönen Gruß, Auf Wiederseh'n

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Toten Hosen,die – Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen (Jewelcase) €19,79 €3,00 €22,79
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Toten Hosen,die – Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen (Limitierte Erstauflage im Digipack) €39,53 Frei €42,53
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Toten Hosen,die – Alles aus Liebe:40 Jahre die Toten Hosen [Vinyl LP] €124,75 Frei €127,75

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Die Toten Hosen

Anfang der 80er trafen sich, der Legende nach, fünf junge Männer irgendwo in Düsseldorf, gründeten eine Band, gaben Konzerte, brachten Platten raus …

5 Kommentare mit 5 Antworten