Porträt

laut.de-Biographie

Mxmtoon

Manchmal lesen sich Lebensläufe wie ein modernes Märchen. Maia nimmt mit der iOS-Anwendungssoftware GarageBand im Gästezimmer ihrer Eltern auf und kreiert Percussion-Tracks mit gefundenen Gegenständen wie Haarglättern. Nachdem sie zunächst versucht, Comedy-Songs zu schreiben, beginnt sie, in einem bekenntnishaften, emotionalen Stil zu schreiben. 2017 nennt sie sich fortan mxmtoon und erzielt später im dreistelligen Millionenbereich Streams auf Spotify.

 - Aktuelles Interview
Mxmtoon "Der Fokus liegt auf weiblichen Charakteren"
Der Social-Media-Star über Diversity in Videospielen, erste Gigs und ihr Radiohead-Cover.

Doch alles der Reihe nach. Maia Xiao-En Moredock-Ting, Mutter China-Amerikanerin, Vater halb Schotte halb Deutsch, wächst in Oakland, Kalifornien auf. Während ihrer Schulzeit besucht sie gerne Kunst- und Architekturkurse und schon früh interessiert sie sich für Musik. Ihr Bruder nimmt Geigenunterricht und in der ersten Klasse schließt sich Maia ihm an. Ein paar Jahre später beginnt sie, klassisches Cello und Trompete zu spielen.

In der fünften Klasse spricht sie für die Rockband ihrer Schule vor. in der Erwartung, für das Cello vorzuspielen, wird sie gebeten, "Wonderwall" von Oasis zu singen und tritt schließlich als Sängerin bei, wobei sie später zugibt, dass sie "The Middle" von Jimmy Eat World singt. In der sechsten Klasse beginnt sie mit dem Gitarre spielen, das sie teilweise von ihrem Vater lernte. Den Namen Mxmtoon verwendet Maia zum ersten Mal auf ihrem Instagram-Account, auf dem sie Cartoon-Skizzen für ihre 500 Follower zeichnet, von denen die meisten Fremde sind. Sie startet ihren YouTube-Kanal und beginnt in der Mittelschule mit Ukulele, ihren ersten Song schreibt sie mit 13. Große Inspirationen sind die Arctic Monkeys, The Black Keys, Sufjan Stevens und Elliott Smith.

Musik ist also ein stetiger Begleiter für Maia und erste Erfolge stellen sich ein. 2017 kollaboriert sie mit Lo-Fi Produzent Peachy und der daraus entstandene Song "Falling For U" erreicht bis Juni 2019 40 Millionen Streams auf Spotify. Von diesem Erfolg begeistert, veröffentlicht sie den 2018 die EP "Plum Blossom", die die 100 Millionen Streamgrenze erreicht.

Nach einer kleinen Tour durch die USA nimmt Maia ihr erstes richtiges Studioalbum auf, das im September 2019 erscheint: "The Masquerade". Das Album schafft es auf Platz 17 der US-Heatseekers-Charts und auf Platz 45 der US-Indie-Album-Charts. Die Leadsingle "Prom Dress" erreicht über einhundert Millionen Streams auf Spotify und wird in 100.000 Videos auf TikTok verwendet. Ein gigantischer Erfolg, der nicht unbemerkt bleibt und so unterschreibt sie einen Plattenvertrag bei Kobalt Music im selben Jahr und geht 2020 als Support von Singer-Songwriter Lauv auf dessen Asien-Tournee.

Alle Termine anzeigen
  • 18 Okt.
    Köln
    Bürgerhaus Stollwerck
  • 20 Okt.
    München
    Freiheizhalle
  • 21 Okt.
    Berlin
    Kesselhaus
Alle Termine anzeigen

Maia hat auch eine Vorliebe für Videospiele, zockt gerne an der Nintendo Switch oder am PC. Für "Die Sims" nimmt sie ihren Song "Prom Dress" neu auf und zwar auf Simlish – der fiktionalen Sprache im Spiel. Der Song kommt so gut an, dass er 2019 sogar ins Spiel aufgenommen wird.
Im Folgejahr veröffentlicht sie noch zwei weitere EPs, "Dusk" und "Dawn", über die Maia sagt: "Es ist ein großer Fortschritt, thematisch gesehen. Ich wollte eine EP machen, die den vergangenen Kapiteln von Mxmtoon Dankeschön und Auf Wiedersehen sagt und eine neue Zeit voranbringt."

Teil eines weiteren Videospiels ist Maia 2021 im Coming-Of-Age-Titel "Life Is Strange: True Colors", bei dem sie die Singstimme der Hauptprotagonistin Alex übernimmt und auch einige Songs zum Soundtrack beisteuert. Mxmtoon ist eine Singer-Songwriterin, die mit einfühlsamen Texten, liebevollen Arrangements und einer warmen Stimme begeistert und somit vor allem jüngere Fans für sich gewinnt. Mit ihrem tröstlichen Twee-Pop bringt sie schrägen Humor und lyrische Tagebucheinträge in ein musikalisches Lo-Fi-Kleid. Des Weiteren setzt sie sich sehr für Diversity, Gleichberechtigung und LGBTQ+ ein und kämpft dafür, dass die Welt ein bisschen besser wird.

Interviews

Alben

Termine

Di 18.10.2022 Köln (Bürgerhaus Stollwerck)
Do 20.10.2022 München (Freiheizhalle)
Fr 21.10.2022 Berlin (Kesselhaus)
Mo 24.10.2022 Hamburg (Mojo Club)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps

  • Instagram

    Pics.

    https://www.instagram.com/mxmtoon/
  • Twitter

    Follow.

    https://twitter.com/mxmtoon
  • TikTok

    Dance.

    https://www.tiktok.com/@mxmtoon?lang=de-DE
  • Offizielle Homepage

    Infos, Tickets, Podcasts, Bücher, etc.

    https://www.mxmtoon.com/
  • YouTube

    Videos.

    https://www.youtube.com/channel/UCtuYNnKhOOQL_H6F-EzUaZg

Noch keine Kommentare